iris – mercy

by Elisa

Vilde Iris Hartveit Kolltveit, kurz iris, ist ein Name, über den ich in den vergangenen Wochen immer wieder gestolpert bin. War es zu Beginn noch die Single ‚giving in‘ (übrigens sehr zu empfehlen in der Akustik-Version), die mich immer wieder abgeholt hat, wurde diese erfolgreich von ihrer jüngsten Veröffentlichung ‚mercy‘ abgelöst. Es ist die Mischung aus anfänglich noch sanften Klängen, hin zum kraftvollem Pop und ihrer Stimme, die das Lied so unglaublich gut machen. Und der Mut zur Weiterentwicklung. 

Mit 22 Jahren steht die aus der Nähe von Bergen stammende iris  noch am Anfang ihrer Karriere. Aber das Jahr hat noch einiges vor mit ihr. Hier in Deutschland wird sie im Herbst auf dem Reeperbahnfestival zu sehen sein, ebenso auf dem JAJAJA und mit Aurora auf Tour gehen.

Bereits Anfang April veröffentlichte sie ihre erste EP ‚a sensitive being‘ als Neuzugang auf dem norwegischen Label Made Records, welches unter anderem Künstler_innen wie eben jene Aurora und auch Sigrid beherbergt. Im November wird die zweite folgen – ich bin sehr gespannt!

Mehr Musik

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.